ICH ÜBER MICH

Gaby G. Blattl

*1944 in Wien, lebt und arbeitet in Wien/Österreich; geschrieben - immer schon; ernsthaft seit dem 13. Lebensjahr.

Im Schreiben die Welt begreifen ...

 Planung und Organisation der Reihe "Musik und Poesie" von 1997 bis 2012, (gelegentliche Rückfälle sind möglich) in Wien, Deutschland und der Steiermark, ab 2001 auch von Konzerten (insgesamt 60 Aufführungen in 5 Jahren).  Lesungen in St. Petersburg 2010.

Neben meiner eigenen schöpferischen Arbeit ist es mir ein Anliegen, Künstler verschiedener Genres zu gemeinsamen Arbeiten und Aktivitäten zu inspirieren.  Von 2001 - 2008 Repräsentantin der Gesellschaft für Lyrikfreunde für Wien.

Von 2002 - 2008 Projekt "Triangel" literarisches Rätsel in der "Begegnung".

Von 2003 - 2008 mit der Abwicklung des "Leserpreises" und des "Othmar-Seidner-Jungautorenpreises" beschäftigt. Jährliche Herausgabe der besten Gedichte aus diesem Wettbewerb als Bändchen; gleichzeitig monatliche Herausgabe der kleinen Heftchen 'Lyrikblätter' für Mitglieder der Gesellschaft für Lyrikfreunde

Leitung der Kulturgemeinschaft Der Kreis seit 2004. Zahlreiche Aufführungen und Uraufführungen musikalischer und literarischer Art, Ausstellungen bildender Künstler, monatliche Lyrikrunden, etc.

2007 Gründung der edition Musagetes, in der literarische Kostbarkeiten erschienen sind bzw. erscheinen.

2008 - 20017 Geschäftsstelle der Interessengemeinschaft deutschsprachiger Autoren, kurz IGdA und Redaktion der Zeitschrift IGdA-aktuell.

2018 weiter Vorstandsmitglied der IGdA - Kontakt mit Mitgliedern, Vorbereitung von Wahlen, Annahme neuer Mitglieder, Datenwartung, Webmaster

Seit 2014 Leitung des Kunstvereins 'ars pro & contra', Wien

2015 und 2017 Durchführung des Jungautoren-Wettbewerbs der IGdA für Lyrik und Prosa; Herausgabe der besten Beiträge in dem Buch 'die nacht in der ...' (2015)

und 2017 'Weggabelungen'

2015 Herausgabe des Almanachs der IGdA 'Feuertanz der Poesie'

2017 Herausgabe des Almanachs der IGdA 'Feuertanz der Poesie II'

Veröffentlichungen:

GEDANKEN,‘88 - vergriffen

WAKA ‘90 - vergriffen

JUGENDSTIL ’94 - vergriffen

SO WIE TRÄUME ENDEN (Buch und CD), 2001- vergriffen

PHANTASIE EINER REGENNACHT (Buch und CD)

und in österreichischen und internationalen Zeitschriften und mehr als 70 Anthologien. Übersetzungen in diverse Sprachen, wie Polnisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch. Zahlreiche Vertonungen durch Norbert Herzog. 

 

Die Arbeit an einem Roman wird fortgesetzt.

 

Mitglied bei

IGdA

Anima incognita

Kulturgemeinschaft Der Kreis

ars pro & contra

IG Autoren, Wien